山东群英会选号技巧

Thema:

Tibetologe, der in den 90ern des 20. Jahrhunderts geworden wurde, widmet sich seit sieben Jahren der 100-jährigen mündlichen Geschichte der Tibetologie

Datum: 21.05.2020, 11:17 Quelle: China Tibet Online

„Möge Ihnen das Buch den Anstoß zum Nachdenken sowie Mut geben und Sie zum Bestandteil einer bereiteren Gesellschaft machen。“ „Zivilisation und Erinnerungsraum – 100-jährige mündliche Geschichte der Tibetologie 1900 bis 2000“ (Interviews mit renommierten Tibetologen) ist bereits neulich erschienen。

Das Bidl zeigt das neue Werk „Zivilisation und Erinnerungsraum – 100-jährige mündliche Geschichte der Tibetologie 1900 bis 2000“ von Caixiang Dorje。


Das Bild zeigt Caixiang Dorje.

Im Jahr 2012 hat der Lehrer von Caixiang Dorje ihn beauftragt, die traditionelle Arithmetik der Tibeter „Dizi“ zu erforschen. In den 20 Monaten, in denen er von den Überlieferern der Arithmetik (Derzeit gibt es nur noch drei alte Herren, die diese Rechenmethode beherrschen) lernte, hat er neben dem Lernen die Narrative der Überlieferer durch u. a. Videos aufgezeichnet.

Da er jeden Tag die Daten aufzeichnete und ordnete, wurde er davon immer überzeugter, dass ein Tibetologe einem Museum ähnelt. „Das, was sie erzählen, handelt nicht nur von irgendeiner Technik oder Forschung irgendeines Gebiets, sondern der Sozialgeschichte, die die damaligen Verhältnisse widerspiegelt.“

Auch in diesem Jahr hat Caixiang Dorje nach den Sortierungsmethoden der Disziplinen (Fachgebiete) des Qomolangma-Preises der chinesischen Tibetologie aus Sicht der mündlichen Geschichte der Themen, Figuren (Schulen) und Disziplinen über 100 tibetologische Experten ausgewählt, um Interviews mit ihnen zu führen。

Das Bild zeigt, wie Caixiang Dorje im chinesischen Tibetologiezentrum das neue Werk mit seinen Kollegen teilte.

Das Bild zeigt, wie Caixiang Dorje im Kreis Konjo der Stadt Chamdo im Autonomen Gebiet Tibet ein Interview führte.

Auf diese Art und Weise hat er die Experten nacheinander interviewt und die Tonaufnahmen nacheinander sortiert。 Dafür hat er eine Strecke von mehr als 80。000 Kilometern zurückgelegt。 Zum Schluss hat er das Buch mit 1,9 Millionen Wörtern zu Stande gebracht。

Er hoffte, dass er sich unter den Leben unzähliger Menschen einige Sachen aussuchen kann. „Die sorgfältig beschriebene Geschichte und die Sachen, die in jedem Zeitalter und in jeder Ecke vorhanden sind. Damit will ich den Menschen offenbaren, was in der vergangenen Zeit und Welt los war.“

Quelle: Tibet。cn

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200512373467568360.jpg 46d8e5d13da94141a8ffab4de0e3da07.jpg
12345
皇冠足彩 山东群英会玩法 波克棋牌 捕鱼大作战 彩库宝典app